Outplacement

Beratung und Begleitung in schwierigen Trennungssituationen und bei beruflicher Neuorientierung

ShadowImage
138710574_small

Outplacement-Beratung

Beratung und Begleitung in schwierigen Trennungssituationen und bei beruflicher Neuorientierung

Outplacement aus Unternehmenssicht

Die steten Veränderungen in der Wirtschaft verlangen von den Unternehmen, sich laufend an die wechselnden Anforderungen der Märkte und an neue Regeln anzupassen. Die damit einhergehenden Änderungen an die Kompetenz- und Fähigkeits-Profile der Mitarbeitenden führen dazu, dass eine Trennung gelegentlich teils auch von langjährigen Mitarbeitern unumgänglich ist. Ein respektvoller und wertschätzender Trennungsvorgang erleichtert auf beiden Seiten den Prozess, indem ein möglichst neutraler Bereich geschaffen und ein deeskalierender Umgang mit der schwierigen Situation möglich wird, d.h. konkret:

 

Die Chancen für eine gute Lösung erhöhen und die Risiken minimieren

 

Dieser Vorgang ist gerade auch deshalb Teil der Unternehmenskultur und steht im Zusammenhang mit dem gesamten Prozess des Employee Life Cycle.

 

Um den Trennungsvorgang für beide Seiten zu erleichtern, unterstützen wir Unternehmen in der Outplacement-Beratung und finden mit ihnen als Partner eine gute und massgeschneiderte Lösung für die betroffenen Mitarbeitenden.

 

Die Beratung von Menschen in Krisensituationen und bei einer beruflichen Neuorientierung gehört zu unseren Kernkompetenzen. In der Outplacement-Beratung zählen wir zu den Pionieren in der Schweiz; schon Ende der 1980iger Jahre durften wir namhafte Unternehmen im Trennungsprozess und bei der beruflichen Neuorientierung von Mitarbeitenden unterstützen. Unsere jahrzehntelange Erfahrung in der Wirtschaft mit all den Veränderungen, gepaart mit unserer strukturierten bewährten Methode, macht uns zu einem verlässlichen und starken Partner.

 

Outplacement aus Arbeitnehmersicht

Die Inhalte unserer individuellen und massgeschneiderten Outplacement-Beratung sind zu Beginn des Beratungsprozesses erkennbar und nachvollziehbar. Kernstück unserer strukturierten Methode hin auf ein neues Ziel sind die Werkzeuge der Werkstatt der Meisterschaft. Beim Bearbeiten setzen sich die Betroffenen mit ihrer Person und ihren Eigenschaften intensiv auseinander. Sie entwickeln sich in persönlicher Hinsicht weiter und bekommen Einsicht in ihre Handlungsweisen.

 

Die sich neu orientierenden Mitarbeitenden treten nach der ressourcen- und lösungsorientierten Outplacement-Beratung im Bewerbungsprozess mit mehr Eigeninitiative, Selbstbewusstsein, Selbstvertrauen und Souveränität auf. Sie erleben sich nicht mehr als Spielball, sondern als Mitspieler, die aktiv die berufliche Neuorientierung vorantreiben.

 

Wie bei jeder Outplacement-Beratung durchlaufen die von uns Betreuten inhaltlich die verschiedenen Phasen der beruflichen Neuorientierung und erhalten dabei auch die entsprechende technische Unterstützung (Bewerbungs-, Interviewtechnik, Netzwerkgespräche etc.).

 

Der Outplacement-Beratungs-Prozess

 

Führungskräfte und Spezialisten  

 

Einzelgespräche und intensive Begleitung in den verschiedenen Phasen:

  • Überwindung der Krise
  • Diagnose und Stärkung der Persönlichkeit/Selbstentwicklung und Gewinnung der Entscheidungsfreiheit
  • Definition der beruflichen Ziele und Optionen
  • Breite Unterstützung bei der beruflichen Neuorientierung und Stellenbewerbung, d.h. bei Standortbestimmung, Positionierung, persönlichem Marketing, Marktbearbeitung etc., intensive Beratung bei der Analyse und Bearbeitung des Personalmarktes
  • Nachbetreuung bis zum Ende der Probezeit und teils darüber hinaus

 

Grundsätze der Zusammenarbeit

 

Eine Outplacement / Newplacement -Beratung und Standortbestimmung kann nur dann erfolgreich sein, wenn das Unternehmen resp. der Auftraggeber uns aktiv und positiv begleitet. Dies bedeutet Offenheit bei der Darstellung und Darlegung der Gründe für eine Trennung und die Bereitschaft, den Berater in allen Phasen zu unterstützen (u.a. Informationen über das Arbeits- und persönliche Verhalten des Betroffenen während seiner Anstellung durch die Vorgesetzten und durch früher erstellte Qualifikationen, Analysen/Tests etc.)